Wiedereröffnung unseres Dojos - im Fitnesspark Osterath

 

Folgende Informationen teilen wir mit Euch:

 

 

Da sich im Rhein Kreis  Neuss  der Inzidenzwert unter 50 befindet, rückt die Wiedereröffnung nun in greifbare Nähe. Sollte dieser Wert über sieben Tage konstant unter 50 bleiben, haben wir die offizielle Erlaubnis wieder öffnen zu dürfen. Im Team haben wir uns dazu entschieden den Wiedereröffnungstag auf den 14.06.2021 zu legen, um vorbereitet in den Neustart gehen zu können.

 

Mit Sicherheit fragen sich einige von euch, was zu beachten ist und was sich geändert hat:
Der Eingang des Studios befindet sich nun an der Meerbuscher Straße und wir AUSSCHLIESSLICH als solcher genutzt. Nach dem Betreten des Studios gelangt man unverweigerlich an unser neues Fieberdisplay, welches obligatorisch ist, um Zugang zum Studio zu erhalten. Erst nachdem die Messung erfolgreich vorgenommen wurde, ist es möglich sich über das bereits bekannte Check-in-Terminal coronakonform einzuchecken und den Zugang zu den Spinden freizuschalten. Das manuelle Einchecken durch die Mitarbeiter wird nicht mehr möglich sein!

 

Die Umkleiden und Toiletten sind weiterhin nutzbar, die Duschen bleiben jedoch vorrübergehend für die Kundschaft geschlossen.
Darüber hinaus haben wir uns dazu entschieden bis wir unsere Luftdesinfektionsanlage bekommen, auf Spuckschutzwände zurückzugreifen, um euch beim Training noch ein bisschen mehr Sicherheit zu gewährleisten.
Nach dem Training wird LEDIGLICH der Ausgang genutzt, welcher sich auf der Parkplatzseite des Studios befindet.
Während eures Aufenthaltes bitten wir euch darum wenigstens nach Betreten und vor Verlassen des Studios euch gründlich die Hände zu desinfizieren. Das Desinfizieren der Geräte nach der Benutzung wird von uns gerne gesehen, da es uns zuarbeitet, ist jedoch nicht verpflichtend.


Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bleibt weiterhin optional.


Für jeden Besuch des Studios verlangt die Coronaschutzverordnung NRW einen negativen Schnell- oder Selbsttest für Nicht-Geimpfte / -Genesene. Als vollständig geimpft gilt man nur dann, wenn man beide Impfungen erhalten hat. Als genesen gilt derjenige, der einen PCR-, PoC-PCR- oder einen anderen Nukleinsäurenachweis besitzt, dessen Testdatum mindestens 28 Tage zurückliegt. Der Nachweis darf jedoch nicht älter als 6 Monate sein. Wessen positives Testergebnis länger zurückliegt, gilt nicht mehr als genesen im Sinne der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung und profitiert somit auch nicht von den Erleichterungen. Da es keinen einheitlichen „Genesenen-Ausweis“ für eine überstandene Corona-Infektion gibt, kann als Nachweis eines der folgenden Dokumente verwendet werden:

- PCR-Befund eines Labors (höchstens 6 Monate alt)

 

- PCR-Befund eines Arztes (höchstens 6 Monate alt)

 

- PCR-Befund einer Teststelle bzw. eines Testzentrums

 

- Ärztliches Attest (sofern dieses Angaben zu Testart (PCR) und Testdatum enthält)

 

- die Absonderungsbescheinigung (sofern diese Angaben zu Testart (PCR) und Test-/Meldedatum enthält)

 

- weitere Bescheinigungen von Behörden (sofern diese Angaben zu Testart (PCR) und Test /Meldedatum enthalten)
Die Ständige Impfkommission empfiehlt für Genesene eine Impfdosis frühestens 6 Monate nach überstandener Infektion, um den vollen Impfschutz zu erhalten.

 

Sinkt der Inzidenzwert über 7 Tage lang unter 35, müssen voraussichtlich keine Teste vorgelegt werden.

Das ganze Ronin-Team freuet sich schon auf unser erste Trainingseinheit nach dem Lookdown.

 

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

Karate-Deutschland verneigt sich ein letztes Mal vor Fritz Nöpel

Hanshi stirbt im Alter von 85 Jahren. DKV-Präsident Wolfgang Weigert würdigte den Enthusiasten und Pionier als „große Persönlichkeit“, der ein Vorbild aller Karateka gewesen sei – „als Meister und Mensch“.

 

Der Karatesport in Deutschland trauert um eine herausragende Persönlichkeit und einen der Renommiertesten seiner Zunft: Hanshi Fritz Nöpel, Träger des 10. DAN und der Wegbereiter des Goju-Ryu-Karate hierzulande, verstarb am vergangenen Donnerstag im Alter von 85 Jahren in seiner Heimatstadt Kamen. Wolfgang Weigert, Präsident des Deutschen Karate Verbandes (DKV), zeigte sich zutiefst betroffen über die Nachricht vom Tode Fritz Nöpels. Er würdigte ihn als "große Persönlichkeit", der ein Vorbild aller Karateka gewesen sei – "als Meister und Mensch". Und weiter: "Fritz Nöpels Tod ist ein sehr schmerzhafter Verlust - nicht nur für den Verband. In diesen Stunden der Trauer gelten unsere Gedanken und unser Mitgefühl seiner Familie, seinen Freunden, Bekannten und seinen Weggefährten. Der DKV wird Fritz Nöpel ein ehrendes Gedenken bewahren."

Quelle:

 

Der B.C. Ronin trauert, vielen Dank Fritz Nöpel wir haben Dir sehr viel zu verdanken.

Seit Gründung des B.C. Ronin durften wir auf unzähligen Lehrgängen von Deinem Wissen als Karatelehrer und Mensch profitieren.

 

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Was blüht, vergeht,

das ist der Weg aller Dinge

in dieser Welt der Blumen.

 

Wir trauern um ein Gründungsmitglied der Jiu-Jitsu-Union

 

Jochen Kohnert (10. Dan)

 

Mit seinem großen persönlichen Engagement als Verbandsmitglied und langjährigem Vorstandsmitglied hat unser Jochen maßgeblich zum Erfolg und Bestehen der Jiu-Jitsu Union NW beigetragen.

 

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

In Trauer und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von einem großen Meister und Freund.

Jochen, wir werden dich nie vergessen!

Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen trauernden Angehörigen.

30. August 2020 

 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

Thomas Zodrow  
    

Als Kind glaubt man,

daß die Menschen, mit denen wir unseren Lebensweg

beginnen, für immer an unserer Seite sind.

Als Heranwachsender lernen wir,

daß sich die Wege nicht nur kreuzen, sondern auch trennen.

Mal kurz – mal lang – mal für immer.

Als Erwachsene wissen wir,

daß eines Tages für jeden die Kreuzung kommt, an der wir

unseren eigenen Lebensweg alleine weiter gehen müssen.

Wir behalten die schönen Erinnerungen im Herzen und

nehmen die Hoffnung mit, daß wir all die Menschen wieder sehen, die uns vorausgegangen sind, wenn wir selbst an

unserer letzten Kreuzung stehen.

 

Wir verabschieden uns von Thomas Zodrow und behalten Ihn in unseren Gedanken, Herzen und in unserem Dojo fest!

 

_________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

Nächste Kyu - Prüfung für Karate:                                      Nächste Kyu - Prüfungen für Jiu-Jitsu:                                                               wird vom Trainer bekannt gegeben                                       wird vom Trainer bekannt gegeben

 

 

 

 Nächsten möglichen Dan - Prüfungen für Karate:          Nächste mögliche Dan - Prüfung für Jiu-Jitsu:            

 Termine mit weitern Info`s auf der DKV - Homepage        Bitte mit dem Trainer besprechen 

 

 Karate Lehrgänge in der Nähe:                                           Jiu-Jitsu Lehrgänge in der Nähe:

Termine und Info`s auf der DKV - Homepage                 Info zu den Terminen auf der Jiu-Jitsu Homepage vom Verband    

 Online-Kurse findet Ihr auf der DKV - Homepage